„Salü Opti“ 2015

„Salü Opti“ vom Yachtclub Saarbrücken am 18./19.04.

2015_1Mitt_Teilnehmer

Die Regatta in Mittersheim war O.K. Ich kam mit meinem Papa schon Freitag abends an und spielte mit meinen Freunden, die schon vor Ort waren, mehrere Runden Räuber und Gendarm. Am nächsten Tag fing die Regatta an, aber die Erwachsenen mussten zuerst den Metallsteg mit großen Holzplatten verlängern, da dieser wegen Hochwasser einen ganzen Meter unter Wasser lag. Nachdem das geschafft war, konnten wir bei ziemlich viel Wind starten. Der Kurs ging über den ganzen See, von der Staumauer aus bis in den Silbersee. Um die ersten drei Plätze haben sich immer meine Freundinnen Frieda, Solveig und ich gestritten und am Ende des ersten Tages hatte jeder die gleichen Platzierungen: Einmal erster, einmal zweiter und einmal dritter. Im Zwischenergebnis lag ich zwar auf dem dritten Platz, aber ich hatte noch Hoffnung. Abends spielten wir nochmal Räuber und Gendarm, bis es stockdunkel war. Als unsere Eltern gekommen sind, schickten sie uns sofort ins Bett, aber wir blieben trotzdem noch lange wach! Sonntag war der letzte Tag der Regatta und da wir am Tag zuvor drei Läufe gemacht hatten, konnten wir heute höchstens noch zwei Läufe machen. Während des ersten Laufes des Tages ließ der Wind immer mehr nach. Deswegen kam in Endeffekt nur noch ein Lauf an diesem Tag zu Stande. Sobald wir an Land waren, bauten wir so schnell wie möglich die Boote ab und warteten gebannt auf das Ergebnis. Leider reichte es bei mir nur für den dritten Platz. Gewonnen hat meine Freundin Frieda und zweite wurde Solveig.

 

Hannah Müller