Gardasee Training im Februar

Als wir hörten, dass der LVSS wieder ein Opti-Training am Gardasee veranstaltet, waren wir natürlich sofort dabei! Nachdem wir letztes Jahr nur zu viert waren, sind dieses Mal schon acht Opti-Kinder mit zum Gardasee gefahren. Zum Glück hatten wir viel Sonne und damit (durch die Thermik) auch viiiel Wind und Welle. Man braucht ganz schön Ausdauer, um jede Welle auszufahren und sinnvoll zu nutzen, aber man lernt viel dabei. Durch den starken Wind, sind viele von uns öfters gekentert, doch das hielt uns nicht davon ab, immer wieder aufzurichten und weiterzufahren. Es gab 2 Trainingsgruppen. Eine wurde von Markus und Hannah, die andere von Dirk und Alex geleitet. Wir blieben so lange auf dem Wasser, bis mit der Dämmerung der Wind nachließ und wir meistens vom Motorboot in den Hafen geschleppt wurden. Nach einer kurzen Stärkung gab es dann noch eine Nachbesprechung mit den Trainern und direkter Videoanalyse unseres Segeltages, welche sehr lustig war, aber bei der man auch vieles dazu lernte. Dann endlich die ersehnte Pizza!! Auch an Land hatten wir mit unseren Segelfreunden immer sehr viel Spaß und gute Stimmung. Die Trainingswoche ging leider viel zu schnell zu Ende. Wir hatten uns so auf ein Wiedersehen mit allen Seglern am Lake Garda Meeting und vielen anderen Regatten gefreut. Doch jetzt dürfen wir wegen der Coronakrise nicht Segeln und die Regatten fallen aus. Wir vermissen unsere Freunde und das Segeln sehr!

Joline, GER 12744 und Alessa, GER 12743