Jüngstenscheinausbildung

Wir trafen uns Sonntagnachmittag zu Beginn der 4. Ferienwoche am Clubhaus in Eckelhausen und bauten unsere Zelte auf. Abends wurde gegrillt und wir lernten einander bei verschiedenen Spielen kennen. Am Kurs nahmen 11 Kinder von 6 bis 13 Jahren teil.

Bild: Mathilda

Die Tage begannen mit einem gemeinsamen Frühstück morgens um 8 Uhr auf der Terrasse des Clubhauses. Danach folgte der theoretische Unterricht mit Taric und Mike. Wir lernten die Segelbegriffe, die Vorfahrtsregeln, wie man ein Segel aufbaut, wie man eine Wende und eine Halse fährt und welche Knoten es gibt. Nach einem Imbiss wanderten wir dann nachmittags zum See und setzten das Gelernte in die Praxis um. Wir bauten unsere Segel und Boote auf, fuhren aber am ersten Tag ohne Segel und mit einem Partner im Boot raus, wobei der eine praddelte und der andere steuerte. Später in der Woche übten wir die verschiedenen Kurse zu fahren.  Wenden und Halsen zu segeln und natürlich machten wir auch Kenterübungen. Taric, Mike, Matthias und Fiete begleiteten uns dabei mit einem Sicherungsboot und gaben uns Tipps und Hilfen.

Bild: Mathilda

Wenn wir, oder der unsere Eltern, dann später die Boote abgebaut hatten, erfrischten wir uns zum Abschluss immer noch im See und versuchten gemeinsam Taric zu versenken.

Im Clubhaus erwartete uns anschließend jedes Mal ein leckeres Abendessen. Die Woche endete mit einer theoretischen und praktischen Prüfung, die wir trotz unserer Aufregung alle bestanden. Stolz erhielt jeder einen Anhänger und den Segelschein.

Bild: Julius

Mit einem Abschlussgrillen endete diese tolle, erlebnisreiche Woche. Seitdem sind wir auch schon ein paar Regatten mitgefahren und freuen uns auf die nächste Segelsaison.

Eure Mathilda und Euer Julius